Comic Festival München 2017

comicfestivalmunchen_2017_spiegeltore_

Comicfestival München – Bericht und Fazit

Kurz nachdem die fertig gedruckten Bücher von “Hael und die Spiegeltore” ankamen, ging es auch schon auf das Comic Festival München. Ich hatte mich dort für einen Stand im Indie-Bereich angemeldet.

Zusammen mit Christian Allmann vom Indie Verlag PYRAMOND fuhr ich am 24.5. nach München zu unserer gemeinsamen Unterkunft.

Am nächsten Tag kamen wir morgens zum Aufbau und mussten feststellen, dass es leider keinen Aufzug gab… Bücher sind ja toll und alles, aber leider umso schwerer, wenn man sie Treppen raufschleppen muss. ;)
Da ich einige neue Elemente für meinen Stand besorgt hatte und vorher nicht wusste, wie viel Platz sein würde, brauchte ich etwas länger als sonst, bis ich meinen Stand fertig aufgebaut hatte. Etwas mehr Platz hätte ich mir schon gewünscht. So blieben mal wieder die Poster auf der Strecke. ^^° Aber ansonsten gab es erfreulicherweise schwarze Tischdecken und Rückwände, was an sich eine gute Grundausstattung ist.
Mit meinen Standnachbarn von Karrakula und Loonaris war ich in netter Gesellschaft!

Alles in allem war das Festival im Vergleich ziemlich beschaulich, und vermutlich dank der parallel laufenden Comic Con München wirklich nur sehr spärlich besucht. Die Besucher tröpfelten vorbei und viele Aussteller waren ziemlich frustriert, weil die Verkäufe schlecht liefen.
Für mich war die ganze Veranstaltung dennoch sehr schön und lohnenswert. Der Verkauf lief verhältnismäßig gut und wenn wenig los war, nutzte ich das gerne für Ausflüge zu anderen Zeichnern und Ausstellern. Abends gab es schöne Veranstaltungen wie Diskussionrunden, den Comic Battle Bitstorm und die Preisverleihung des ICOM.

Samstag Abend nutzten wir, um auch ein bisschen was von der Innenstadt Münchens zu sehen. Das Wetter war das ganze Wochenende herrlich! Chris war immer wieder von dem komplett wolkenlosen Himmel beeindruckt. Nach dem Essen ging es dann zu Fuß an der Isar entlang wieder zurück zur Unterkunft.

Sonntag stellte ich im Vortragsaal “Hael und die Spiegeltore” vor, im Rahmen einer Reihe von kurzen Präsentationen verschiedener Künstler. Zum Glück war auch interessiertes Publikum da und die Reaktionen waren sehr positiv! :D
Und damit war das Comic Festival auch schon so gut wie rum!
Sonntag Abend dann noch Abbau und gut 6 Stunden Rückfahrt, die aber mit Chris als Gesprächspartner gut rumgingen!

Fazit:
Das Comic Festival München war ein schöner Auftakt für das Debut von Hael und die Spiegeltore!
Das Comic Festival ist zwar nicht das gleiche wie der Comic Salong Erlangen, aber ich würde wieder hinfahren! Ich kann mir vorstellen, dass auch mehr Besucher vorbei kommen, wenn nicht parallel die Comic Con stattfindet.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *