Zwischenschritt

Seite09

Ein Ausschnitt von Seite 9! Die Seite ist auch immer noch nicht komplett fertig. Aber die Details am Ende kosten fast immer am meisten Zeit!
Am Ende möchte ich über alle Seiten noch mal für den finalen Schliff drüber gehen.

Mein aktueller Arbeitsstatus sieht so aus:
Layouts: 29/33
Skizzen: 21/33
Angefangene Kolorierung: 17/33

Dass noch Layouts fehlen, liegt daran, dass wir relativ spät die Texte abgeändert haben und dadurch einige Seiten weg gefallen, ersetzt oder neu dazu gekommen sind. Aber da bin ich jetzt dran! :)

Für mich jetzt auch interessant, das noch mal so in Seitenzahlen zu sehen. Man verliert ja oft seinen Status aus den Augen. Tja, wie viel Prozent der Gesamtarbeit hab ich wohl aktuell geschafft? Vielleicht 60%? Hört sich wenig an. ^^° Aber ich habe die Hoffnung, dass ich relativ konstant durcharbeiten kann, sobald alle Skizzen stehen!

Frühes Design von Hael

early_early_concept

Da weitere Skizzen zu “Hael und die Spiegeltore” gewünscht wurden, starte ich damit direkt heute. :)
Hier jedenfalls ein sehr früher Entwurf von der Hauptfigur Hael! Ich wollte mit dem Bilderbuch etwas anderes als sonst machen. Wusste aber anfangs nicht genau, wie die Figuren stilistisch aussehen sollen. War also anfangs viel Rumprobieren ohne zufrieden stellende Ergebnisse.
Irgendwie habe ich für das Bilderbuch einen ganz eigenen Stil entwickelt, den ich sonst nirgendwo sonst einsetze.
Vielleicht sollte ich mal eine Inspiration Map für das Buch einsetzen. Dabei wären auf jeden Fall The Legend of Zelda und vechta von Deviantart. Auch wenn man das letztendlich wahrscheinlich nicht mehr so sieht.

Status

Illu_GeschwisterunterBaum2

Kleines Status-Update! Das Projekt läuft natürlich noch und ist nicht aufgegeben! ;)

Wie bereits zuvor gepostet, haben wir das Projekt dieses Jahr auf der Leipziger Buchmesse einigen Verlagen vorgestellt haben. Auch schriftlich haben wir Verlagsbewerbungen eingereicht. Bisher kam aber von keiner Seite eine Zusage (ehrlich gesagt habe ich mir da auch von Anfang an keine zu großen Hoffnungen gemacht). Dennoch haben wir dadurch verschiedenes Feedback erhalten, was sehr interessant für uns war.
Einiges davon haben wir aufgenommen und die Story entsprechend überarbeitet.
In anderen Punkten sind wir stur geblieben. ;) Denn unwissend wie wir in Bezug auf “Kinderbücher” waren, haben wir anscheinend eine viel zu lange und komplexe Story entwickelt. Das war irgendwie ein Selbstläufer. Von Verlagen kam oft die Empfehlung entweder den Umfang abzuspecken oder das Projekt zu einem Roman oder einer Graphic Novel umzuarbeiten.
Trotzdem mögen wir dieses ungewöhnliche Format so wie es ist! Daher haben wir beschlossen, das Projekt als Bilderbuch zu Ende zu führen, ohne Abstriche in der Story zu machen. Nächstes Mal kann man ja immer noch alles besser machen. ;)
Dennoch haben wir jetzt versucht, den Spannungsbogen etwas straffer, gleichmäßiger auf das Finale hin zu leiten und weniger Text pro Seite zu verwenden. Das hat aber auch dazu geführt, dass wir sogar mehr Seiten als vorher haben!

Jedenfalls habe ich die letzten Monate mit den Illus etwas pausiert und abgewartet, wie sich der Text wandelt. Aber inzwischen sind wir wieder an dem Punkt, wo es mit den Zeichnungen weitergehen kann. :)
Und ich muss sagen, ich bin gerade wieder super motiviert! *_* Beim Korrekturlesen war ich mal wieder geflasht vom Finale. Ich selber hätte das nicht so schreiben können! Ich frage mich, ob ich da einen verklärten Blick habe, weil dieses Projekt unser Baby ist und uns jetzt schon fast drei Jahre begleitet. (Februar 2013 hab ich Daniela angeschrieben, ob sie Lust hat, ein Bilderbuch mit mir zu machen. D:) Aber ich hoffe, dass die Leser später auch meine Begeisterung teilen können. ^^
Ich hoffe, ich kann die Motivation jetzt auch entsprechend in Produktivität wandeln, haha! Ich hab auch schon total Lust, süßes Merchandise zu der Geschichte zu machen, wenn das Buch an sich mal fertig ist.

Impressionen der Kunstnacht 2015

Die Ausstellung war ein voller Erfolg! Sehr gut besucht und es gab viel nettes Feedback und Lob. Viele Menschen sind schon sehr auf das fertige Bilderbuch gespannt. :)

10. Leverkusener Kunstnacht

Gestern, am 24.10.2014, war die 10. Leverkusener Kunstnacht, während der an vielen Orten in Leverkusen Kunst ausgestellt wird.
Im Kulturausbesserungswerk hatten wir die Möglichkeit, den aktuellen Stand von Rorrim Raiser zu präsentieren.
Es war ein sehr schöner Abend mit vielen Besuchern, tollen Gesprächen, schöner Atmosphäre und Live-Musik. Das gute Feedback motiviert einmal mehr, an dem Projekt dran zu bleiben!

Entwicklung von Seite 2

Am Beispiel von Seite 2 soll hier gezeigt werden, wie die Illustrationen für Rorrim Raiser gemalt werden. Die benutzten Medien sind Bleistift und Photoshop.

seite2-sketch2

Es beginnt mit einer Bleistift-Skizze auf Papier. Diese wird eingescannt.

Seite02-wip2

Dann wird die Zeichnung in Photoshop in das Layout eingefügt. Der Text wird gesetzt und dann die Basis-Kolorierung begonnen. Dafür wird ein Grafiktablett benutzt. Es gibt für die beiden Welten festgelegte Farbpaletten: Rorrim in Grün und Rot. Mirror in Blau und Geld.

Seite02-wip4

Wenn die Grundflächen alle gefüllt sind, wird Licht und Schatten gesetzt. Dafür wird eine neue Ebene verwendet, deren Einstellung auf Multiplizieren oder Ineinander kopieren gesetzt wird.

Seite02-wip6

Schließlich wird noch einmal über alles drüber gemalt, auch über die Bleistiftskizze, um die Details heraus zu arbeiten. Mit einer überblendeten Papiertextur, bekommt die Illustrationen ein noch natürlicheres Aussehen.